Leipziger Klingen
HEMA, Buhurt, Huscarl & Jugger in Leipzig

Was ist Huscarl?

Huscarl ist eine Form des Reeanactments zur Darstellung frühmittelalterlicher Schlachten. Gekämpft wird  mit stumpfen Waffen und hauptsächlich in Gruppen.
Im Unterschied zum Buhurt wird jedoch eher in Formation gekämpft, dem sogenannten "Schildwall".
Dabei stehen Leute mit großen Rundschilden und Schwertern oder Äxten in den ersten Reihen und die mit längeren Waffen wie Ger und Danaxt in den hinteren.
Da sehr viel Wert auf die richtige Darstellung frühmittelalterlicher Kleidung und Rüstungen gelegt wird, sind z.B. Fechtmasken bei der Schlacht nicht erlaubt und somit bestimmte Regeln erforderlich.
Frühmittelalterliche Helme hatten kaum oder keinen Gesichtsschutz, sodass z.B. Stiche zum Kopf aus Sicherheitsgründen immer verboten sind.
Darüber hinaus gibt es verschiedene Regelwerke mit unterschiedlichen Trefferzonen.
Wird man an einer entsprechenden Stelle getroffen, zeigt man durch Rufen und Hinknien oder Verlassen der Schlachtreihe an, dass man nun "kampfunfähig" ist.
Verloren hat die Gruppe, deren Mitglieder zu erst alle kampfunfähig sind.